Das sind wir

Unsere Musikerinnen und Musiker

Wir sind Folk 100%
Design ohne Titel (3)

Thomas Westphal

T wie Thomas. Er ist unser „taktvollstes“ Mitglied. Seit 1990, während eines längeren Irlandaufenthaltes vom Sound und Rhythmus der irischen Bodhràn begeistert, sorgt er in der Band für den richtigen Beat bei den Jigs and Reels.

Außerdem spielt er Concertina und singt mit Hingabe, am liebsten sehnsuchtsvolle irische und schottische Balladen.

Ulrich Klingenbrunn

U wie Ulrich, der in jungen Jahren als musizierender Handwerker durch Irlands Counties zog und schon häufig unsere Sessions mit seinen interessanten und lustigen Erlebnissen bereicherte, lässt mit seiner Stimme zum Dahinschmelzen ganze Landschaften und Geschichten entstehen. Vieles aus unserem Repertoire entsprang der Quelle seines unerschöpflichen „klingenden Brunnens“; vor allem aber verdanken wir unserem Ulli, dass er Sebastian und Nicole in deren Jugend für Gitarrenriffs, Mandolinenklänge und Irish Folk begeisterte.

Nicole Nickel

N wie Nicole, die voller Schwung und Begeisterung stets und ständig neue Lieder entdeckt, mit denen sie sich durch ihre berührende Stimme gefühlvoll in die Herzen der Menschen singt, spielt Mandoline, Banjo und mehrere Whistles. Sie reißt uns und das Publikum durch ihre ansteckende Fröhlichkeit häufig mit auf ihren Höhenflügen zu ungeahnten Tempi.

Elke Altstadt -Westphal

E wie Elke, auch Elli genannt, ist Thomas‘ Frau. Thomas hat seiner Elli deren größten musikalischen Lebenstraum erfüllt und ihr auf einem Workshop eine keltische Harfe gebaut. Seitdem wird geharft, was die Saiten halten! Elli singt seit ihrem zweiten Lebensjahr und hat schon früh verstanden, dass auf Familienfesten „ein paar Taler“ raussprangen, wenn sie ihre Gabe einsetzte. Um diese noch etwas zu intensivieren, lernte sie während der Masern Mundharmonika zu spielen; allerdings war ihre erste Kombo erst komplett, als sie auch die Gitarre einsetzen konnte. Daneben spielt sie diverse Flöten, komponiert und schreibt Songs auf Plattdeutsch und in anderen Sprachen. Manchmal dirigiert sie auch – jemand muss ja schließlich sagen, wo’s lang geht.

Kathrin Hölck

S wie „Sorge – Sisters“ und Sebastian: Kathrin Hölck, geb. Sorge, genannt Kaddi, ist unser Wirbelwind. Wie ein Derwisch dreht sie sich einmal um die eigene Achse und hat dabei gefühlt schon wieder ein neues Instrument gelernt!  Neben verschiedenen Flöten, Akkordeon, Gesang und Ukulele dreht sie sich nun um die Uilleann Pipe, den irischen Dudelsack. Wir sind gespannt, welche Instrumente noch auf ihrer „to do Liste“ stehen und hoffen, dass sie nicht komplett auf die digitale Technik ausweicht und womöglich alles ohne uns macht! Die Band weiß: Kaddi packt an!

Jeannette Kruse-Riemenschneider

Jeannette Kruse-Riemenschneider, geb. Sorge, genannt Netti, ist Kaddis Schwester. Seit sie begriffen hat, wie man aus der klassischen Geige eine irische Fidel macht, gibt es für sie kein Halten! (Außer dem Bogen, natürlich!) Und wenn ihr die Fidel nicht gerade unterm Kinn klebt, schmettert sie auch gern und super und unterstützt die  Mehrstimmigkeit in der Band.

Sebastian Kattoll

Sebastian Kattoll ist unser Jüngster, der voller jugendlicher Dynamik frischen Wind in die Band bringt, dabei aber erstaunlicherweise mehr „oldies but goldies“ kennt als wir alten Hasen … Sebis toller, ausdrucksstarker Stimme lauscht man ebenso gebannt wie seinem virtuosen Gitarrenspiel. Außerdem ist er als Singer-Songwriter unterwegs und kennt sich dazu noch bestens in puncto Aufnahme-Technik aus. Damit er sich musikalisch nicht allzu sehr mit Jüngeren einlässt, bestechen wir ihn mit Schokolade!